Traurige Gewissheit – Bruder bestätigt Tod von Sophia L.

Leipzig - Nun ist es offenbar sicher. Laut einem Facebook-Statement des Bruders der vermissten Anhalterin Sophia L. aus Leipzig ist die junge Frau tot. Eine offizielle Bestätigung und das Obduktionsergebnis der in Spanien gefundenen Frauenleiche seitens der Ermittlungsbehörden stehen allerdings noch aus.

Doch bereits nach dem Auffinden der Toten am vergangenen Donnerstag wurde vermutet, dass es sich um die vermisste 28-Jährige handelt. Unter dringendem Tatverdacht steht ein marokkanischer Trucker, der Sophia L. ab der Raststätte Schkeuditz an der A9 mitgenommen haben soll. Der 41-Jährige soll die junge Frau in Bayern getötet und die Leiche dann in Spanien abgelegt haben. Die Tote wies Verbrennungsspuren auf. Danach hatte der mutmaßliche Täter seinen LKW angezündet, um Spuren zu verwischen. Bei der Flucht wurde er schließlich gefasst. Um den Fall zu klären, arbeiten sowohl Leipziger als auch bayrische Ermittler eng mit den Behörden in Spanien zusammen.

© Polizei Leipzig