Traurige Nachricht für Leipziger Zoo-Fans: Schneeleoparden-Jungtiere gestorben

Von dem erst im Juni 2012 in Leipzig zur Welt gekommenen Drillingswurf der Schneeleoparden ist nur noch das Männchen übrig. Ein Weibchen verstarb aufgrund einer Lungenentzündung, das andere musste wegen einer Augenfehlbildung eingeschläfert werden. +++

Das zweite, weibliche Jungtier wies irreparable Schäden an den Augen auf, die es wahrscheinlich bereits im Mutterleib erlitt. Auch eine Operation hätte keine Besserung der Sehfähigkeit gebracht. Die Ärzte im Zoo entschlossen sich daher, das Tier einzuschläfern.

„Ein Schneeleopard, der seine Umwelt  mit Absätzen und Klettermöglichkeiten nicht sieht, leidet zwangsläufig. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Aber wir haben  aufgrund  der vorliegenden  Untersuchungsbefunde  keine  andere  Möglichkeit gesehen,  als  im  Sinne  des  Tierschutzes  zu  handeln  und  dem  Jungtier  Leiden  zu ersparen.“, begründet Zoodirektor Dr. Jörg Junhold das Vorgehen.