Treppe zum Schlossplatz wird erneut

Die Landestalsperrenverwaltung nimmt ab dieser Woche zwei weitere Bauabschnitte für den Hochwasserschutz in der Dresdner Innenstadt in Angriff.

Mobile Einrichtungen sollen zwischen Augustusbrücke und Basteischlösschen sowie zwischen Kongresszentrum und Marienbrücke vor Hochwasser schützen. Im Zuge der Bauarbeiten wird auch die Treppe zum Schlossplatz erneuert. Das Italienische Dörfchen erhält ebenfalls einen mobilen Hochwasserschutz. Insgesamt investiert der Freistaat für den Hochwasserschutz 12 Millionen Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar