Trickbetrüger in Dresden

Am Donnerstag versuchten Trickbetrüger mehrere Senioren um ihr Geld zu bringen. Die Rentner fielen nicht auf den Schwindel herein und meldeten die Vorfälle bei der Polizei. Die Beamten raten zu mehr Vorsicht. +++

Gestern erhielten Dresdner Seniorinnen unliebsame Anrufe von Trickbetrügern.
Bei den älteren Damen meldete sich jeweils ein unbekannter Mann und gab sich als Neffe oder Bekannter aus. Im anschließenden Gespräch versuchte der Mann, sich das Vertrauen der Frauen zu erschleichen und bat letztlich um Geld für ein Immobiliengeschäft. Die Seniorinnen ließen sich nicht „hinters Licht“ führen und reagierten nicht auf die Forderungen von bis zu 24.000 Euro. Vielmehr verständigten sie die Polizei über die leidlichen Anrufe.

Mit einer anderen Masche versuchten Unbekannte eine 83-Jährige um ihr Erspartes zu bringen. In diesem Fall meldete sich ein Unbekannter und stellte 86.000 Euro aus einem Gewinnspiel in Aussicht. Die ältere Dame müsse nur 1.000 Euro Bearbeitungsgebühr zahlen. Mit diesen Worten hatte der Täter seinerseits verspielt. Die Frau beendete sofort das Gespräch und alarmierte die Polizei.

Die Polizei rät:
– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
– Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
– Alarmieren Sie im Verdachtsfall die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden