Trickbetrüger stehlen älterem Ehepaar 11 000 Euro

Aktuell sind Trickbetrüger in Dresden und der Region unterwegs. Sie geben vor, im Auftrag der Wohnungsgenossenschaft Wohnungen wegen eines Wasserschadens zu inspizieren. In Coswig stahlen sie einem Ehepaar 11 000 Euro. +++

Ein Unbekannter sprach bei einem älteren Ehepaar in der Joliot-Curie-Straße in Coswig vor. Er gab sich als Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft aus.

Angeblich sei ein Wasserschaden in der Wohnung. Der Unbekannte täuschte diesen in der Küche vor, um die Bewohner abzulenken. Während der Beseitigungsarbeiten sah sich der Täter in der Wohnung um. Aus einem offenen Tresor konnte er sich unter anderem 11.000 Euro Bargeld aneignen. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro beziffert

Auch in Dresden sind Trickdiebe mit dieser Masche unterwegs. Die Täter melden sich an der Wohnungstür älterer Herrschaften und geben vor, von der Wohnungsgesellschaft zu kommen. Sie müssten einem Wasserschaden infolge eines Rohrbruches nachgehen und dazu sämtliche Räume inspizieren. Letztlich lenkt einer der Täter die Wohnungsinhaber ab, während sein Komplize nach Wertsachen sucht.

Gestern Mittag erhielt eine 82-jährige Frau aus Dresden-Johannstadt einen derartigen Besuch. Sie ließ die Männer in die Wohnung. Später musste die Frau feststellen, dass 200 Euro Bargeld sowie einige Teile ihres Silberbestecks gestohlen worden waren.

Die Polizei rät:

– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!
– Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
– Alarmieren Sie im Verdachtsfall die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar