Trickbetrüger wieder in Dresden unterwegs

Aktuell sind in Dresden wieder Trickbetrüger aktiv. In diesem Zusammenhang versuchen Unbekannte mit dem sogenannten „Enkeltick“ Senioren um ihr Erspartes zu bringen. +++

So erhielt eine 93-Jährige aus Dresden-Cossebaude gestern Mittag einen unliebsamen anruf. Am Telefon meldete sich ein vermeintlicher Enkel der älteren Dame und bat um 18.000 Euro. Seinen Aussagen zufolge wäre er in eine finanzielle Notlage geraten. Die 93-Jährige hielt umgehend mit der Familien Rücksprache. Dabei stellte sich schnell heraus, dass sie von einem Betrüger angerufen worden war. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Weitere fünf, ganz ähnlich gelagerte, Fälle wurden im Verlauf des gestrigen Tages bei der Polizei angezeigt.

Die Polizei rät:

– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Geben Sie kein Geld in fremde Hände!
– Halten Sie Rücksprache mit Verwandten!
– Informieren Sie Im Zweifel die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden