Trickdiebe wieder erfolgreich

Und wieder wurden Rentnerinnen Opfer von Trickbetrügern in Leipzig. Die diebe geben sich immer häufiger als Mitarbeiter von großen Firmen aus.

1.Fall: „GEZ-Mitarbeiter“

Am Dienstag, gegen 15:30 Uhr, wurde in der Simon-Bolivar-Straße in Leipzig-Mockau eine 84-jährige Frau Opfer eines Trickdiebes. Der unbekannte Täter gab sich der Dame gegenüber als GEZ-Mitarbeiter aus. Er wurde in die Wohnung eingelassen und entwendete laut Polizei aus einem Schrank 250 €.

2.Fall: „Sparkassen-Mitarbeiter“

Einen Tag zuvor, gegen 17:00 Uhr, wurde eine ebenfalls 84-Jährige in der Delitzscher Straße in Leipzig-Eutritzsch Opfer einer ähnlichen Straftat. Es klingelte an der Wohnungstür der Dame und es stellte sich ein Mann als Mitarbeiter der Sparkasse mit einem, offenbar selbst angefertigten, Ausweis vor. Ihm wurde Eintritt gewährt und unter Ablenkung der Frau gelang es dem Mann, unbemerkt 400 € Bargeld und die EC-Karte zu entwenden.