Trickdiebinnen in Chemnitz unterwegs

Der Polizei wurden am Donnerstag zwei Fälle von Trickdiebstahl bzw. versuchtem Trickdiebstahl gemeldet.

Auf der Mühlenstraße wollte eine 78-Jährige helfen und wurde bestohlen. Eine unbekannte Frau klingelte an der Wohnungstür der Rentnerin und fragte nach einem Briefumschlag. Als die Seniorin daraufhin ins Wohnzimmer ging, lief ihr die Unbekannte nach und plötzlich tauchte eine zweite Frau in der Wohnung auf. Kurz darauf verließen die beiden unbekannten Frauen die Wohnung. Sie hatten etwa 500 Euro Bargeld mitgehen lassen.
 
Eine Stunde später wollten zwei etwa 40 Jahre alte Frauen mit südländischem Aussehen einer 84-Jährigen helfen. Sie boten sich an, der Rentnerin die Tasche zur Wohnung zu tragen. Nach Öffnen der Wohnungstür drängten sich die Helferinnen in die Wohnung und verlangten nach Wasser. Dann verließen die beiden Frauen die Wohnung ohne Diebesgut.

Die Polizei warnt vor allem Seniorinnen und Senioren vor Trickdieben. Haben Sie ein gesundes Misstrauen gegenüber Unbekannten! Lassen Sie niemanden in Ihre Wohnung, auch wenn derjenige angeblich Hilfe benötigt. Weitere Tipps erhalten Sie bei den Beratungsstellen der Polizei oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar