Trinkwasserversorgung gesichert

Die Wasserversorgung in Dresden ist auch bei einer länger anhaltenden Trockenperiode gesichert.

Der Wasserverbrauch ist zwar um 20 bis 25 Prozent gestiegen, laut Drewag besteht aber kein Grund zur Besorgnis.

Laut Expertenmeinung ist die konstante Versorgung mit frischem Trinkwasser der guten Vorsorgepolitik einzelner Unternehmen zu verdanken.

Eine Preiserhöhung aufgrund des erhöhten Verbrauchs ist nicht zu erwarten.