Trinkwasserversorgung in Chemnitz

Am Montag und Dienstag kann es bei einigen wenigen Haushalten im Yorkgebiet zu einem niedrigeren Wasserdruck kommen.

Vereinzelt können auch gesundheitlich undenkliche Trübungen auftreten.

eins energie bereitet unsere technischen Anlagen auf eine kommende Situation im Sommer vor. Dann erhalten 3 der insgesamt 31 Zuleitungen kein Trinkwasser, weil im Umfeld der Zschopauer Straße am Stadtrand eine Fernwasserleitung umgebunden wird. Hier springt dann das Pumpwerk auf der Zschopauer Straße ein und pumpt sauberes Trinkwasser zu allen Chemnitzern.

Am Montag und Dienstag wird genau diese kommende Situation simuliert.


Weitere Informationen:

Voraussichtlich im August 2013 wird die Südsachsen Wasser auf Grund von Baumaßnahmen zeitweise eine Trinkwasserhaupteinspeisung nach Chemnitz unterbrechen. Die Maßnahme ist komplex, so dass dies Auswirkungen auf die Kunden haben kann. Wie konkret diese Auswirkungen sein werden, lässt sich derzeit nicht absehen, so dass sich eins entschlossen hat, dies zu simulieren.

Es handelt sich bei dem Test um eine Simulation einer Lieferunterbrechung des Fernwassers und der Kompensierung durch das Pumpwerk Zschopauer Straße. Geplant ist das Schließen mehrerer Fernwassereinspeisungen und der Dauerbetrieb des Pumpwerkes.

Zu erwartende Auswirkungen:

– es kann im östlichen Stadtgebiet zu vereinzelten, gesundheitlich unbedenklichen Trübungserscheinungen kommen.

– im gesamten Yorckgebiet wird der Wasserdruck niedriger sein als normal, da das Yorckgebiet eine wasserversorgungstechnisch eigene, abgeschlossene Druckzone darstellt. Konkret erwartet eins am höchsten Punkt (etwa Bersarinstraße Nr. 30 – 50, 11-geschossige Häuser), dass der Druck von etwa 8 bar auf etwa 5 bar fällt. In tiefer gelegenen Bereichen des Yorckgebietes wird der Wasserdruck entsprechend höher sein. Das bedeutet, dass bei 11-geschossigen Häusern (etwa 33 Meter Höhe), auch in den obersten Etagen immer noch Wasser anliegt, der Druck wird aber gering sein (etwa 1,5 bar).

Pressemitteilung eins energie