Trio nach mehreren Straftaten in der Dresdner Altstadt festgenommen

Die Täter skandierten rechte Parolen, griffen Fußgänger an, demolierten Autos. +++ Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen +++

Dresdner Polizeibeamte nahmen gestern Abend drei Männer fest, die mehrfach rechte Parolen skandiert, einen Fußgänger angegriffen und Sachbeschädigungen begangen hatten.

Das Trio war zunächst in einer Straßenbahn der Linie 7 aufgefallen. Die Männer im Alter von 18, 18 und 21 Jahren hatten mehrfach rechte Parolen skandiert. An der Haltestelle „Pirnaischer Platz“ verließen sie die Bahn und liefen in Richtung Altmarkt. Dort traten sie die Außenspiegel zweier Autos ab und beschädigten einen Werbeschild. Wenig später griffen sie einen 38-jährigen Fußgänger an der Wallstraße grundlos an. Der Mann blieb unverletzt. Zwischenzeitlich hatten mehrere Zeugen die Polizei alarmiert. Die sofort eingesetzten Beamten konnten die Tatverdächtigen stellen. Die Männer wurden vorläufig festgenommen.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Quelle: Polizei Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!