Trotz Sommertemperatur, Badestop

Sachsen- Mit Rekordtemperaturen in Sachsen, ging der Sommer noch einmal in die Verlängerung. Wer sich jedoch im Freibad eine Abkühlung verschaffen wollte, stand an vielen Orten vor verschlossenen Toren.

Denn auf Grund der vorherigen kühlen Temperaturen, haben die meisten Freibäder damit begonnen, ihre Bäder winterfest zu machen. Durch die diesjährige Corona-Pandemie, haben sämtliche Bäder im Freistaat mit deutlichen Einbrüchen der Besucherzahlen zu kämpfen. In der Landeshauptstadt verzeichneten die acht Freibäder und zwei Badestellen 230.000 Badegäste. In Chemnitz waren es insgesamt 58.000 und in Leipzig, besuchten circa 140.000 Menschen die Freibäder. Wer bei den jetzigen Temperaturen trotzdem noch einmal ins kühle Nass springen möchte, kann dies noch bis Mitte Oktober im Stausee Oberrabenstein tun.