Trotz Sonnenschein – Dresden wird immer „menschenleerer“

Dresden - Wie hier auf der Prager Straße sieht es momentan in weiten Teilen von Dresden aus. Deutlich weniger Menschen zieht es nach draußen und das trotz der milden Temperaturen und Sonnenschein zur Mittagszeit. Auch im Großen Garten und auf der Hauptstraße sind weniger Leute unterwegs. 

Ab Donnerstag gilt das bundesweite Maßnahmenpaket zum Schutz vor dem Coronavirus. Damit einher geht die Schließung von privaten und öffentlichen Einrichtungen. Betroffen sind unter anderem Kinos, Bibliotheken und Bars. Dass die Ausgangssperre noch kommt, ist wahrscheinlich, aber noch nicht offiziell. Weitere Informationen zu den aktuellen Einschränkungen gibt es im Liveticker unter www.sachsen-fernsehen.de.

Wie die Dresdner mit der aktuellen Situation umgehen, haben wir bei einer Straßenumfrage wissen wollen. Die Dresdner blicken scheinbar gelassen den nächsten Wochen entgegen und können die Panik um die leeren Regale in Supermärkten nicht nachvollziehen. Auch für Sachsens Landwirtschaftsminister Günther sind Hamsterkäufe unnötig. Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken, Banken und Tankstellen bleiben auch weiterhin geöffnet.