Trotz Trockenheit: Sächsischer Wald in gutem Zustand

Die Sächsischen Wälder hatten es dieses Jahr nicht leicht. Nach dem trockene Frühjahr kam der schneearme Winter. +++

Wie Kiefern, Fichten und andere Bäume mit diesen Witterungen zurecht kommen, darüber informierte am Montag der Sächsischer Umweltminister.

Interview mit Thomas Schmidt, Umweltminister

Den guten Forstzustand in Sachsen führt Schmidt auf fachgerechte Waldpflege und regelmäßige Bodenschutzkalkungen zurück. Auch der Waldumbau trage seinen Teil zum Wohlergehen des Waldes bei.

Interview mit Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

In den Waldumbau investiert der Freistaat Sachsen mehr als 16 Millionen Euro im Jahr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar