Tscheche gesteht Autoeinbrüche

Eine Polizeistreife kontrollierte am Freitagmorgen eine 19-Jährige und ihren 24-Jährigen Begleiter.

Die beiden Tschechen waren gegen 02.20 Uhr zu Fuß auf der Carl-von-Ossietzky-Straße/Ecke Adelsbergstraße unterwegs. Sie gaben auf Nachfrage der Polizisten an, dort abgesetzt worden zu sein. In den beiden von ihnen mitgeführten Rucksäcken befand sich unterschiedliches Werkzeug, was die Beamten misstrauisch machte. Sie ließen die beiden laufen, aber nicht aus den Augen.

Ihr Weg führte sie zu einem Citroen, der vor einem Grundstück Am Wiesengrund geparkt war. Im tschechischen Fahrzeug saß ein weiterer Mann, ebenfalls Tscheche. Bei der Kontrolle des Pkw wurde im Fahrzeug verschiedenes Werkzeug entdeckt.

Außerdem fanden die Beamten Ausweis, Führerschein und EC-Karte eines 20-jährigen Deutschen, dessen VW Bora in der Nacht zum 19.10.2010 auf einem Parkplatz an der Elterleiner Straße in Schlettau aufgebrochen worden war. Alle drei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Gegen 03.20 Uhr erschien ein weiterer Tscheche (29) am Pkw, der ebenfalls einen Rucksack mit Werkzeug bei sich hatte. Auch er wurde vorläufig festgenommen.

Ein Fährtensuchhund konnte anschließend eine Spur aufnehmen, die vom Citroen bis zu einem Parkplatz auf der Adelsbergstraße führte. Im daneben befindlichen Grundstück fand die Polizei Diebesgut, unter anderem ein Autoradio und zwei Werkzeugtaschen.

Zwei Pkw-Einbrüche hat der 29-Jährige gestanden, darunter auch den in Schlettau. Außerdem hatte der Mann in der Nacht zum 22.10.2010 einen am Gablenzer Bad abgestellten Opel Corsa aufgebrochen und ein Handy sowie das Autoradio gestohlen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden alle vier Täter wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob sie weitere Straftaten begangen haben, wird derzeit geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Chemnitz-Erzgebirge

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung