TU Chemnitz erhält neue Forschungsobjekte

Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der TU Chemnitz hat am Donnerstag ein Forschungsfahrzeug und ein Brennstoffzellensystem erhalten.

Zur Verfügung gestellt wurden die Systeme von der Firma Proton Motor Fuel Cell GmbH.

Zukünftig sollen das Fahrzeug und das Brennstoffzellensystem in der Forschung des Studiengangs Automotive Engeneering eingesetzt werden.

Interview: Prof. Dr. Thomas von Unwerth, Professur Alternative Fahrzeugantriebe

Die Studenten können so ihr theoretisches Wissen in der Praxis anwenden.

Außerdem sind auch gemeinsame Forschungen mit der Industrie geplant, um dieses Art von Antriebssystemen effiktiver und kostengünstiger zu gestalten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar