TU Chemnitz fliegt ins All

In diesem Jahr startet die World Robot Olympiad mit dem Motto „Weltraum“ und zum ersten Mal wird dieser internationale Wettkampf auch an der TU Chemnitz ausgetragen.

Jugendliche zwischen 8 und 19 Jahren entwickeln, konstruieren und programmieren Roboter.

Mit diesem Projekt sollen Jugendliche für die naturwissenschaftlichen Fächer begeistert und für einen Ingenieursberuf motiviert werden.

In diesem Jahr sollen die Roboter als Raketen, Satelliten und Raumstationen durch den Weltraum fliegen und Missionen erfüllen. 

Interview: Maja Riedel – Teambetreuerin

Der Regionalwettbewerb startet am 24. Mai im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz.

Die Sieger jeder Altersklassen qualifizieren sich für das Deutschlandfinale, das im Juni in Dortmund veranstaltet wird.

Das Finale der World Robot Olympiad wird im Herbst im russischen Sotschi stattfinden.