TU Chemnitz vergibt Deutschlandstipendien

Chemnitz – Die TU-Chemnitz hat am Donnerstag herausragende Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit Deuschlandstipendien und Preisen ausgezeichnet.

Mit einer Rekordhöhe von insgesamt 115 Auszeichnungen wurde der akademische Nachwuchs aus allen acht Fakultäten und dem Zentrum für Lehrerbildung geehrt. Die 95 Empfänger der Deutschlandstipendien dürfen sich für die kommenden zwei Semester über eine monatliche Unterstützung von 300 Euro freuen.

Mit Hilfe des Stipendiums können sich die Studierenden stärker auf ihr Studium und dessen zeitnahen Abschluss konzentrieren. Des weiteren ist der Universitätspreis in Höhe von 1000 Euro an 9 Absolventen und Absolventinnen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten vergeben worden. Ebenfalls mit 1000 Euro dotiert, ging der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes an einen ausländischen Studenten aus Jordanien.

Ermöglicht wurden die Deutschlandstipendien durch 47 Partner. Die Förderer waren Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen. Mit den Fördergeldern wurde das Engagement und die erbrachten Leistungen des jungen akademischen Nachwuchses geehrt. Außerdem erhoffen sich die Fördergeber weiterhin eine Nachhaltige Zusammenarbeit mit den Preisträgern und Preisträgerinnen.

Insgesamt wurden Stipendien von über 350.000 Euro vergeben.