TU-Dresden gehört zu den besten Unis weltweit

Dresden – Am Donnerstag wurde das QS World University Ranking veröffentlicht. Die Dresdner Uni belegt Platz 195. Sie ist erstmalig unter die Top 200 Universitäten weltweit aufgestiegen.

Mit diesem Ergebnis hat sich die TU Dresden im Vergleich zum Vorjahresranking um 15 und seit 2014 sogar um 67 Plätze verbessert, und gehört jetzt nach Aussagen der Rankingagentur QS zu dem führenden einen Prozent aller Universitäten weltweit. „Es ist ein großer Erfolg für unsere Exzellenzuniversität, erstmalig zu den 200 besten Universitäten weltweit zu gehören“, kommentiert der Rektor, Prof. Hans Müller-Steinhagen die Rankingergebnisse. „Die enorme und kontinuierliche Verbesserung in den vergangenen Jahren ist ein Indikator dafür, dass unsere Strategie die richtige ist und dass sich die harte Arbeit gelohnt hat. Wir konnten in den meisten gerankten Indikatoren deutlich zulegen!“ Dazu gehört z.B. die Steigerung bei „Citations per Faculty“, dem Indikator für die Zitationen der von TUD-Wissenschaftlern publizierten Artikel. Hier erreicht die TU Dresden den 4. Platz im Deutschlandvergleich und damit eine Bewertung von 79 Punkten von maximal 100 erreichbaren. Das entspricht einer Verbesserung um 14 Punkte im Vergleich zum Vorjahr.

Das Gesamtverhältnis der ausländischen Studierenden pro deutschen, dem „International Student Ratio“, liegt an der TU Dresden bei 1:14,5. Diese Zahl belegt, dass die TU Dresden weiterhin attraktiv für internationale Studierende ist und auch Zielvorgaben für internationale Immatrikulationen erfüllt. Das QS World University Ranking ist ein weltweites Hochschulranking, das seit dem Jahr 2004 durchgeführt wird. Das Team von QS hat über 75 Millionen Zitationen aus mehr als 12 Millionen wissenschaftlichen Publikationen analysiert und vergleicht mehr als 4.000 Universitäten. In die Rankingliste schafften es 980 Universitäten. Schwerpunkte der Wertung sind neben der Anzahl und der Zitierhäufigkeit der Publikationen das Ansehen der Universitäten bei Wissenschaftlern und Wirtschaftspartnern weltweit. Der britische Dienstleister im Bereich höhere Bildung und Karriereentwicklung QS nutzt neben Statistiken auch Umfragen unter Wissenschaftlern und Personalmanagern. Jährlich veröffentlicht, zählt das QS World University Ranking neben dem Times Higher Education World University Ranking und dem Academic Ranking of World Universities (ARWU) zu den einflussreichsten internationalen Hochschulrankings.

Quelle: Technische Universität Dresden