TU und eins energie kooperieren

Der Energieversorger eins und die Technische Universität Chemnitz werden in Zukunft noch enger zusammenarbeiten.

Am Dienstagnachmittag wurde dazu ein entsprechender Forschungs- und Entwicklungsvertrag unterzeichnet.

Unter anderem soll eine Konzeptstudie zur Elektromobilität für das Stadtgebiet Chemnitz erarbeitet werden.

Interview: Reiner Gebhardt – Vorsitzender eins-Geschäftsführung

Außerdem wird der Masterstudiengang „Nachhaltige Energieversorgungstechnologien“ mit einem Stipendium unterstützt. Seit Jahren forschen die Universität und der Energieversorger gemeinsam erfolgreich im technischen Bereich.

So wurden beispielsweise die Kältespeicher des Unternehmens zusammen entwickelt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar