TU-Volleyballer erkämpfen sich Tabellenplatz 3

Unspektakulär aber souverän haben sich die Volleyballer vom USV TU Dresden den dritten Tabellenplatz in der Regionalliga-Ost erkämpft. +++

Gegen den VC Gotha konnten die Schützlinge von Rolf Petters klar mit 3:0 (25:19, 25:19, 25:19) gewinnen.
 
„Ein Hauch von ungekannter Souveränität“ war es in den Augen von TU-Diagonalangreifer Robert Liebscher, der den nie gefährdeten Sieg der Dresdner gegen die Thüringer ausmachte. Unter anderem Dank seiner Hammerangriffe geriet die Gothaer Abwehr immer wieder in Bedrängnis und konnte nur schwer das eigene Spiel aufbauen.

Mit dem deutlichem Sieg im Rücken, gehen die Dresdner jetzt gestärkt in die letzten beiden Saisonspiele. „Den dritten Tabellenplatz zu halten, ist jetzt ein realistisches Ziel. Wir haben es jetzt selbst in der Hand. Ein Sieg nächste Woche im letztem Heimspiel gegen den Ohrdrufer SV wird aber auch kein Selbstläufer“, weiß TU-Trainer Rolf Petters. Die TU-Volleyballer bauen deshalb am kommenden Samstag auf die Unterstützung zahlreicher Fans und wollen sich von diesen natürlich mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden.

Letzter Heimspieltag am 16.03.2013, 18:00 Sporthalle Haydnstraße: USV TU Dresden vs. Ohrdrufer SV

Quelle: USV TU Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar