Turmdrehkran im Chemnitzer Industriemuseum

Das Industriemuseum Chemnitz hat am Freitag sein größtes Exponat eingeweiht.

Dabei handelt es sich um einen Turmdrehkran Modell „Baumeister“ aus dem Jahr 1953. Bis zum Jahr 2003 war der 20 m hohe und 50 t schwere Kran auf dem Betriebsgelände einer Chemnitzer Firma in Betrieb. Sechs Jahre lang wurde er restauriert, bevor ihn das Museum als Schenkung erhielt.

Mit dem Einhängen des großen Kranhakens ist der Aufbau des Exponates heute abgeschlossen worden. Vorerst wird sich der Kran-Ausleger jedoch nur im Wind drehen. Die elektrische Inbetriebnahme behält sich das Museum für einen späteren Zeitpunkt vor.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung