Turmsanierung abgeschlossen

Die Sanierungsarbeiten am Turm der Russischen Gedächtniskirche in der Philipp-Rosentahl-Straße sind fertiggestellt. +++

Die Sanierungsarbeiten am Turm der Russischen Gedächtniskirche in der Philipp-Rosentahl-Straße sind fertiggestellt. Zuletzt war auch die Turmzwiebel wieder erneuert und frisch vergoldet worden.

Bevor das Baugerüst in den nächsten Wochen demontiert werden kann, wird am kommenden Samstag um 12 Uhr das sanierte Turmkreuz durch einen Geistlichen der russisch-orthodoxen Kirche geweiht.

Die Gesamtkosten der Sanierung beliefen sich auf knapp eine Million Euro. Ein Viertel der Kosten wurde durch eine Spende der Stadt Moskau finanziert. Kulturbürgermeister Michael Faber betont „Erst diese großzügige Spende der Stadt Moskau ermöglichte die Sanierung der Russischen Gedächtniskirche.“

In den kommenden Jahren sollen die Sanierungsarbeiten an der Fassade der Oberkirche und dem Kirchhof der Gedächtniskirche fortgeführt werden. Dafür muss die Stadt Leipzig die Finanzierung jedoch erst organisieren.