Turnhalle für Trampolinturner

Die sportliche Zukunft der Trampolinturner vom TuS 1861 Chemnitz-Altendorf ist vorerst gesichert.

Wie es von Seiten des Vereins heißt, werden die jungen Sportlerinnen und Sportler ab Montag in der Turnhalle an der Kieselhausenstraße in Rabenstein trainieren. Aus ihrem jetzigen Domizil, der Turnhalle der Grundschule Siegmar, musste die Sektion Trampolin ausziehen, da die Halle ab Februar saniert wird.

Lange war unklar wohin die Sektion ziehen soll, denn es gibt nur wenige Turnhallen in Chemnitz, die den Platz für die Geräte und die nötige Sprunghöhe von rund 7 Metern gewährleisten. Über das Sportamt der Stadt konnte schließlich die Turnhalle an der Kieselhausenstraße gefunden werden.

Nach ihrem Wettkampf am kommenden Wochenende wird die Sektion dann umziehen und voraussichtlich bis Ende des Jahres im neuen Domizil trainieren.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar