Twitter-Gewitter bei der Feuerwehr Leipzig

Leipzig - Twitter-Gewitter bei der Leipziger Feuerwehr. Im Rahmen des Europäischen Tag des Notrufs am 11.2 hat die Feuerwehr Leipzig neben 50 anderen Berufsfeuerwehren in Deutschland minütlich getwittert. 

 

Bei der Leipziger Feuerwehr gab es heute ein sogenanntes Twitter-Gewitter. Von 8 bis 18 Uhr wurden im Minutentakt Tweets auf der eigenen Twitterseite gepostet. Die Beiträge informierten über aktuelle Einsätze, den Tagesablauf eines Feuerwehrmanns, Geschehen in der Leitzentrale, aber auch über allgemeine Themen wie z.B. die Brandvorbeugung. Anlass der Aktion war der Europäische Tag des Notrufs 112, welcher seit 2019 jährlich am 11.2 stattfindet.

Schon zum zweiten Mal nimmt die Feuerwehr in Leipzig mit einem vierköpfigen Team an diesem Event teil. Dabei wird auch mal auf die Tweets der Kollegen aus anderen Städten rüber geguckt und eingegangen. Insgesamt twitterten 50 Feuerwehr-Reviere im ganzen Land fleißig mit. Letztes Jahr konnten die Leipziger 112 Tweets Posten.