U19 des DHfK fertigt Großwallstadt im Spitzenspiel ab

Leipzig – Die U19-Handballer des SC DHfK Leipzig ließen beim Spitzenspiel am Mittwoch den Gästen aus Großwallstädt keine Chance und siegten souverän mit 46:29.

Früh machte der Leipziger Nachwuchs Druck auf den Zweitplatzierten der  Liga. Nach einer sensationellen Anfangsphase führten die Hausherren mit 17:11.
Dann gerieten die Leipziger Jungs ein wenig ins Straucheln. Sowohl nach vorn als auch nach hinten klappte gar nichts mehr. Das nutzten die Großwallstädter aus und schossen sich bis zur Halbzeit auf 19:19 ran.

Danach war der DHfK -Nachwuchs wieder am Zug und dieses Mal richtig. Mit einem sensationellen 10:0-Lauf zu Beginn der zweiten Halbzeit überrumpelten die Grün-Weißen die U19 aus Bayern. In der 40. Minute war mit 29:19 das Spiel bereits entschieden.

In der Schlussphase glich das Spiel einer Machtdemonstration, die die Leipziger Jungs schließlich mit 46:29 beendeten.

Doch nicht nur über den Sieg haben sich die A-Jugend-Handballer gefreut, sondern auch über die beiden neuen Fahrzeuge, die der Nachwuchssponsor B.A.S. dem Team in dieser Woche übergab. Damit soll die Vereinsarbeit erleichtet werden. Und noch einen Zähler brauchen die Jungs aus den letzten beiden Spielen, um sich für das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.