Über 25 000 Schüler arbeiten für Aktion „genialsozial“

Der Aktionstag „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut!“ fand bereits zum 10. Mal statt. In ganz Sachsen tauschten Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz. Das erarbeitete Geld wird an soziale Projekte gespendet. +++

Einen Tag lang arbeiten statt Schule – und das für einen guten Zweck!

Über 25 000 Jugendliche in Sachsen tauschten heute die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz.

Annemarie, Lukas und Stephan hatten sich für Ihren Eintagesjob die sächsische Staatskanzlei ausgesucht – der Chef – Ministerpräsident Stanislaw Tillich – die neuen Kollegen – allesamt Staatsminister – Ihnen stellten Sie in der Kabinettssitzung das Projekt vor:

Statement: Rüdiger Steinke / Geschäftsführer Sächsische Jugendstiftung

GenialSozial – heißt es – und jährt sich bereits zum 10. Mal. Einen Tag lang mal reinschnuppern in den Arbeitsalltag – ob in der Staatskanzlei – oder beim Bäcker um die Ecke – am Ende gibt es Lohn, und der wird gespendet – zum größten Teil an Entwicklungsprojekte im Ausland – eine halbe Million Euro sind allein im letzten Jahr zusammengekommen.

Keine Regierungsaufgaben – dafür Präsente einpacken für Touristen – das ist Annemaries Job heute – begeistert war Sie vor allem von der Begegnung mit Stanislaw Tillich:

Statement: Stanislaw Tillich / Ministerpräsident Sachsen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar