Über 3 500 Strafgefangene in Sachsen

Die Zahl der Häftlinge in Sachsen ist wieder angestiegen.

Ende März waren in den zehn sächsischen Justizvollzugsanstalten mehr als 3 500 Strafgefangene inhaftiert, 1 % mehr als noch im Jahr zuvor. Damit erreichte die Zahl der Strafgefangenen 2005 einen neuen Höchststand seit 1992. Von den Häftlingen verbüßen reichlich 600 eine Jugendstrafe, mehr als 5% der Insassen sind Frauen. Häufige Haftgründe waren unter anderem Schuldsprüche wegen Diebstahl und Unterschlagung, gefolgt von Verurteilungen wegen Raub und Erpressung sowie räuberischer Angriff auf Kraftfahrer.