Über 50 Einrichtungen laden zur Museumssommernacht

Erstmals wird sich das neue Albertinum beteiligen. +++

Die Nacht gehört den Museen, zumindest am 10. Juli- dann öffnen über 50 Schlösser, Galerien,Bauernhäuser und Kraftwerke in Dresden bis nach Mitternacht für Besucher.

Erstmals dabei ist das neue Albertinum. Offizielle Eröffnung ist erst nächste Woche, zur Museumsnacht dürften die Besucher Schlange stehen unter, anderem für die großen Dresdner Penck, Richter und Baselitz.

Die Staatlichen Kunstsammlungen wollen außerdem mit der Türckischen Cammer glänzen mit dem Festzelt und den osmanischen Prunkwaffen.

Im Dresdner Stadtmuseum lockt barocke Lebensart die Besucher. Die Mitglieder des Vereins Barock in Dresden führen unter anderem historische Tänze auf und laden zum mitmachen ein.

Die Preise für die Tickets der Museumsnacht bleiben gleich mit 9 Euro und 7 Euro ermäßigt. Die Karten gibt’s ab Montag in allen teilnehmenden Orten und gelten am 10. Juli auch als Ticket für den VVO.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!