Über 600 Reiter gehen an den Start

Langenstriegis. Beim bundesoffenen Reitturnier in Langenstriegis hoffen auch zehn Reiter des SV „Grün-Weiß“ auf gute Platzierungen.

Langenstriegis (UW). Am 16. und 17. August findet das alljährliche bundesoffene Reitturnier in Langenstriegis auf der Reitanlage an der Hausdorfer Straße statt. In den 22 ausgeschriebenen Prüfungen kann der gastgebende SV „Grün-Weiß“ in Dressur und Springen der Kl. E bis M rund 600 Startmeldungen verzeichnen. Zehn Reiter des LSV werden aktiv am Wettkampfgeschehen eingreifen und hoffen auf gute Platzierungen. Im vergangenen Jahr waren die Reiter des Vereins recht erfolgreich beim Turnier. So erritten Andrea Schnabel (1), Kathleen Tenzler (2) , Ralf Weber(1) 2007 vier Siege für den LSV.

Andrea Schnabel ist in diesem Jahr mit ihren Pferden Glory und Grazy die beste Reiterin des LSV. Beste Platzierung war ein 3.Platz im M-Springen und zahlreiche Siege und Platzierungen in den Klassen A und L.

Am 16. August steigen von 8 bis 15 Uhr die Dressurprüfungen der Klassen E bis L. Von 8 bis 17.30 Uhr werden die Springprüfungen der Klassen E bis M durchgeführt. Am Sonntag ist Dressursport von 10 bis 14 Uhr zu sehen. Die Springer werden von 9 bis 17.30 Uhr zu sehen sein. Unter anderem wird das Langenstriegiser Springderby durchgeführt.

Doch nicht nur Reitsport wird geboten, sondern auch das Rahmenprogramm verspricht viel Abwechslung. Schon am Freitag gibt es ab 21 Uhr eine Disko mit Go Go Tänzerinnen. „Am Samstag steht ab 20 Uhr ein Reiterball auf dem Programm“, informierte Kathleen Tenzler vom LSV. „Für die Livemusik sorgen „Two of us“. Die Eröffnung erfolgt durch die Kindertanzgruppe Langenstriegis.“ Für die Kinder gibt es an beiden Tagen Hüpfburg, Kinderreiten, Kinderrutsche, Kinderschminken, Clown und vieles mehr.