Über Fahrbahn geschleudert

Am Dienstagabend war gegen 21.45 Uhr eine 27-Jährige mit ihrem Fiat Brava auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs.

Etwa 600 Meter nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost geriet der Fiat nach Polizeiangaben infolge eines Ausweichmanövers ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam dann im rechten Seitengraben zum Stillstand.

Der Fahrer (54) eines VW Phaeton und der Fahrer (36) eines VW Multivan fuhren über auf der Richtungsfahrbahn liegende Teile, sodass an den Fahrzeugen Sachschaden entstand.

Insgesamt beziffert sich der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf ca. 8 000 Euro. Die Fiat-Fahrerin und eine weitere Insassin (30) des Fiat erlitten leichte Verletzungen.