Überfall auf Modegeschäft – Täter mit Messer bewaffnet

Am Mittwoch haben zwei Männer ein Modegeschäft am Ferdinandplatz überfallen. Dabei bedrohten sie die Verkäuferin (41) mit einem Messer und erbeuteten Bargeld und zwei Computer. +++

Die 41-Jährige hatte bemerkt, dass sich das Duo seltsam verhielten, bediente sie jedoch unauffällig. Für die Verkäuferin unerwartet, zog einer der Täter ein Messer und bedrohte sie damit. Der zweite griff sich währenddessen die Handtasche der Angestellten, zwei Netbooks sowie eine Tasche mit Geschäftsgeld in Höhe von rund 700 Euro. Anschließend rannten beide Täter in Richtung St. Petersburger Straße davon. Die Verkäuferin erlitt einen Schock und wurde ärztlich betreut.

Die Männer sind beide ca. 25-30 Jahre alt und ca. 1,65 m groß. Der erste Täter ist von schlanker Gestalt, hat schwarze, leicht gelockte an den Seiten kürzer gehaltene Haare, ein schmales Gesicht mit einer etwas dunkleren Hautfarbe und sprach Deutsch mit Akzent. Er trug ein weißes T-Shirt mit einem bunten Aufdruck im Brustbereich sowie ein blaue, karierte Dreiviertelhose.
 
Der zweite Täter hat eine sportliche Gestalt, schwarze, kurze Haare und trug ein rotes Basecape mit weißem Mützenschirm. Sein Äußeres wurde als südeuropäisch beschrieben. Er trug ein blaues T-Shirt mit einem weißen Schriftzug auf dem Rücken.

Die Dresdner Polizei hat nun die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht?
Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!