Überfall auf Spätshop, Täter flüchtete ohne Beute

Shopinhaber verfolgt maskierten Täter, Polizei ermittelt wegen versuchter räuberischer Erpressung +++

Aus dem Dresdner Polizeibericht:

Zeit: 29.12.2014, 21.45 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Montagabend betrat ein maskierter Mann einen Spätshop an der Wachsbleichstraße. Mit einer Pistole in der Hand forderte er von der Verkäuferin (23) Bargeld. Der Shopbesitzer (32) war darauf aufmerksam geworden und kam aus dem Büro in den Verkaufsraum.

Der 32-Jährige schrie den Unbekannten an, woraufhin dieser flüchtete. Der 32-Jährige war dem flüchtenden Täter noch über die Adlergasse und die Schäferstraße gefolgt. Im Innenhof der Wohnhäuser Schäferstraße/Berliner Straße hatte er ihn jedoch aus den Augen verloren.

Der Unbekannte wurde als etwa 170 cm groß und von kräftiger Statur beschreiben. Er trug eine dunkle Jacke und hatte sich eine dunkle Skimaske über das Gesicht gezogen. Er sprach deutsch ohne Akzent.Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter räuberischer Erpressung aufgenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar