Überfall im Heckertgebiet

Eine 17-Jährige ist in der Nacht zu Mittwoch in Hutholz nur knapp einer Entführung entgangen.

Laut Polizei war die junge Frau kurz nach Mitternacht auf der Friedrich-Viertel-Straße unterwegs, als sie plötzlich ein Unbekannter mit einem Messer bedrohte. Der Mann wollte sie in den Kofferraum seines Autos zerren, allerdings wehrte sich die Frau heftig, schrie und konnte sich so befreien.

Der Täter war ca. 30 bis 35 Jahre, etwa 1,80 m groß, hatte eine kräftige Gestalt mit Bauchansatz, kurze dunkle Haare, einen Oberlippenbart, ein rundes Gesicht und buschige Augenbrauen.
Der Unbekannte sprach sächsischen Dialekt, trug eine rote Jacke mit weißen Streifen auf Ärmeln und Vorderteil sowie eine Jeanshose.

Bei dem Auto soll es sich um einen silberfarbene PKW mit Stufenheck (vermutlich Ford Sierra) mit Chemnitzer-Kennzeichenfragment handeln.

Ob ein Zusammenhang mit einer ähnlichen Fall am Wochenende in Chemnitz besteht (SACHSEN FERNSEHEN berichtete) ist allerdings noch völlig unklar, kann aber inzwischen nicht mehr ausgeschlossen werden.

Hinweise nimmt die Polizei Chemnitz unter Telefon 387 2319 entgegen.