Überfall mit pistolenähnlichem Gegenstand

Leipzig – Geich zwei schwere Überfälle in einer Nacht. Täter nutzen pistolenähnliche Gegenstände.

Bei zwei Überfällen am Freitagabend sind sowohl ein Mann als auch eine Frau ausgeraubt worden. Die beiden Opfer wurden von zwei Tätern mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht, teilte die Polizei am Samstag mit. Bei den Geschädigten handelt es sich um eine 46-jährige Fußgängerin und einen 54-jährigen Pizzabote. Die 46-Jährige überfielen die Täter gegen 18.05 Uhr im Stadtteil Stötteritz. Die Dame war zu Fuß unterwegs, als sich die Räuber mit Fahrrädern nährten und sie zur Herausgabe von Bargeld aufforderten. In ihrer Angst gab sie den Tätern eine mittlere zweistellige Summe, danach fürchteten die beiden.

Der Mitarbeiter eines Lieferdienstes war laut Polizei angaben am selben Abend gegen 20.20 Uhr im Stadtteil Leipzig Zentrum-Süd auf einer Tour, als sich ebenfalls zwei vermummte Täter nährten. Sie hielten dem 54-Jährigen einen pistolenähnlichen Gegenstand an der Hals -hier erbeuteten die Täter eine dreistellige Summe Bargeld.

Ob die beiden Taten einen Zusammenhang haben, ist zunächst noch unklar.