Übergriff auf Polizeibeamte

Heute Nacht haben in Dresden Jugendliche zwei Polizeibeamte bei einer Kontrollmaßnahme angegriffen.

Die jungen Männer wurden festgenommen. Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass an einer Tankstelle an der Hansastraße ein Tankbetrug stattfinden soll. Die herbeigerufenen Polizisten stellten auf dem Tankstellengelände einen Ford Mondeo und einen Nissan Micra fest.

Bei einer Überprüfung der Kennzeichen stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen des Nissan Micra in Fahndung standen. Sie wurden Anfang März von einem Pkw Seat gestohlen. Die Beamten kontrollierten die Insassen beider Fahrzeuge.

Dabei handelt es sich um zwei 17-Jährige und einen 22-Jährigen. Sie machten widersprüchliche Angaben zu Fahrzeug und Nummernschildern. Da sich der 22-Jährige nicht ausweisen konnte, fuhren die Beamten mit ihm zu dessen Wohnanschrift, um seine Angaben zu prüfen.

Auch die beiden 17-Jährigen hatten sich zur Wohnung ihres Freundes begeben und traten aggressiv gegenüber den Beamten auf. In der Folge schubsten und schlugen sie die Polizisten (m/31, m/30). Diese erlitten leichte Verletzungen.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Diebstahls, Kennzeichenmissbrauchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzt.

Quelle: Polizei Dresden

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.