Übergriff auf Zeitungsausträgerin: Tatverdächtiger ermittelt

36 Stunden nach dem ausländerfeindlichen Übergriff auf eine 23-jährige Zeitungsausträgerin am Mittwochabend konnten Kriminalisten des Dezernates Staatsschutz der PD Chemnitz-Erzgebirge am Freitagmorgen einen Tatverdächtigen festnehmen

Bei ihm handelt es sich um einen 33-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz.

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz stellte am Freitagvormittag am Amtsgericht Chemnitz Haftantrag, der Tatverdächtige wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar