Übergriff in Dresdner Straßenbahn – Tatverdächtige fliehen mit Taxi

Am Sonntag haben eine junge Frau (22) und ein Mann (29) in der Straßenbahnlinie 7 Fahrgäste beleidigt und geschlagen. Die Tatverdächtigen flüchteten mit einem Taxi. Die Polizei stellte sie dann auf der Rudolf-Renner-Straße. +++

Die beiden Tatverdächtigen fuhren mit einer Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Neustadt.
Dabei beleidigte die 22-Jährige eine Frau.
In der Folge kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung.
Andere Fahrgäste hatten den Vorfall bemerkt und gingen dazwischen. Daraufhin schlug der Begleiter der Frau auf zwei Helfer ein und verletzte die beiden 24-Jährigen leicht.

Nach der Attacke verließen die Tatverdächtigen die Bahn am Albertplatz und fuhren mit einem Taxi davon.

Alarmierte Polizeibeamte fahndeten nach dem Taxi und konnten es im Bereich der Kesselsdorfer Straße ausfindig machen. Die gesuchten Fahrgäste hatten dieses bereits verlassen. Letztlich wurden sie von den Polizisten auf der Rudolf-Renner-Straße gestellt. Beide standen unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest bei der jungen Frau ergab 1,1 Promille, der Mann hatte 1,74 Promille intus.

Gegen sie wird nunmehr wegen Beleidigung und Körperverletzung ermittelt. Die Polizei bittet Geschädigte bzw. weiter Betroffene, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar