Übernimmt Ralf Rangnick den Trainerposten bei RB?

RB-Sportdirektor Rangnick kann sich durchaus vorstellen, nächste Saison auf dem Trainerstuhl der Roten Bullen platzzunehmen. Dann wäre er Sportdirektor und Trainer in Personalunion. Er selbst hält dies Lösung aber für unwahrscheinlich. +++

Nachdem der ehemalige Mainzer Trainer Thomas Tuchel den Roten Bullen für die kommende Saison abgesagt hat, ist der Trainerposten der Leipziger ab dem Sommer weiterhin vakant.

Interimscoach Achim Beierlorzer, der die Mannschaft im Februar übernahm, hat aktuell nur einen Vertrag bis zum Sommer. Doch der sympathische Franke hat sich die Gunst seiner Spieler verdient und ist durchaus eine mögliche Option im Sommer.

Laut Medienberichten kann sich aber auch Sportdirektor Ralf Rangnick durchaus vorstellen nächste Saison auch noch den Posten des Trainers zu übernehmen. Dann wäre er Trainer und Sportdirektor in einer Person.

Derzeit bereiten sich die Roten Bullen aber auf das nächste Auswärtsspiel in Kaiserslautern vor. Dort sollen am Montagabend die nächsten 3 Punkte im Aufstiegskampf eingefahren werden. Die Chance ist zwar nicht groß, aber vielleicht klappt es ja doch noch mit dem Aufstieg in die 1. Liga.