Überraschung auf Leipziger Arbeitsmarkt: Zahlen im November weiter gesunken!

Der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt in Leipzig hält weiter an: Auch im November sind die Zahlen der Jobsuchenden gesunken und liegen damit erfreulicherweise auf einem neuen Rekord-Tiefstand seit den 1990ern. +++

Insgesamt waren im November im Agenturbezirk Leipzig genau 427 Menschen weniger arbeitssuchend als noch im Oktober. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist das sogar ein Rückgang um knapp 4.200 Menschen. Damit liegt die Quote im Agenturbezirk bei positiven 10 Prozent.

„Der Rückgang der Arbeitslosigkeit hielt auch im November an. Das freut mich sehr, besonders weil damit die Zahl der Menschen im Agenturbezirk Leipzig ohne Arbeit erneut auf einen Tiefststand seit Anfang der 1990er Jahre gefallen ist“, so die Leiterin der Agentur für Arbeit Leipzig Elke Griese zur jüngsten Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Leipzig.

Allerdings blickt die Arbeitsagenturchefin nicht so optimistisch in die Zukunft: „In den kommenden Wochen und Monaten rechne ich mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. Dieser Anstieg wird aber hauptsächlich auf den Einfluss des Winters zurückzuführen sein.“, prognostiziert Griese.