Überraschung bei Handball-EM – Bastian Roschek muss nach Hause fahren

Leipzig – Paukenschlag bei der Handball-EM in Kroatien. Überraschend hat Bundestrainer Christian Prokop am Dienstag noch vor dem dritten Spiel Finn Lemke nachnominiert.  Lemke wird SC DHfK-Spieler Bastian Roschek ersetzen, der nun nach Hause fahren muss.

 

© Sascha Klahn/DHB

 

Laut Prokop sei Lemke bereits in der Nacht informiert worden und soll noch am Dienstagabend zur Mannschaft stoßen. Er soll bereits im entscheidenden Spiel gegen Mazedonien am Mittwoch eingesetzt werden. Der Bundestrainer begründete die Entscheidung damit, dass er mit dem 2,10 Meter großen Lemke der Abwehr noch einmal mehr Körperlichkeit geben möchte. Bereits im Vorfeld hatte die Nichtnominierung Lemkes für heftige Diskussionen gesorgt. Das deutsche Handballteam hatte das erste Spiel gegen Montenegro souverän gewonnen. Gegen Slowenien erreichten die „Bad Boys“ nach hartem Kampf ein Unentschieden. Gegen Mazedonien muss ein Sieg her, um sicher in die nächste Runde einzuziehen.