Überraschungssieg für Eispiraten

Der ETC Crimmitschau hat am Dienstagabend die Spitzenmannschaft Landshuter Cannibals deutlich geschlagen.

Die Eispiraten konnten den Tabellenzweiten der zweiten Eishockey-Bundesliga im heimischen Sahnpark mit 4:0 besiegen.

Mann des Spieles war der Kanadier Stéphane Goulet, der für die Eispiraten drei der vier Tore innerhalb von nur drei Minuten erzielte.

In der 50. Minute folgte dann Tor Nummer 4 von Julius Michel. 1.100 Zuschauer waren Zeugen des überraschenden Heimsieges.

Die Eispiraten haben nun 56 Punkte auf dem Konto und belegen weiterhin den 10. Tabellenplatz. Mit dem zweiten Sieg in Folge kann die Mannschaft nun gestärkt in das nächste Spiel am Freitag gegen den ESV Kaufbeuren gehen.