Überwiegend friedliches Ost-Derby zwischen Dynamo und Hansa

Das mit Spannung erwartete Ost-Derby zwischen Dynamo Dresden und Hansa Rostock ist am Sonntag friedlicher abgelaufen, als die Polizei es im Vorfeld befürchtet hatte. +++

Das mit Spannung erwartete Ost-Derby zwischen Dynamo Dresden und Hansa Rostock ist am Sonntag friedlicher abgelaufen, als die Polizei es im Vorfeld befürchtet hatte.

Laut Polizei war dies vor allem auf die strikte Trennung der rivalisierenden Fangruppen zurückzuführen.

Interview im Video mit Marlene Wahode – Polizeikommissarin –

Die insgesamt 970 eingesetzten Beamten hatten die Fans beider Seiten immer fest im Blick.  Dennoch wurden im Gästeblock kurz nach Beginn des Spiels mehrere Bengalische Feuer abgebrannt, die die Rostocker Fans für einige Minuten in dichten Rauch hüllten.

Am Ende trennten sich die Kontrahenten nach einer ausgeglichenen Partie verdient mit 1:1.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!