Ufer der Chemnitz wird befestigt

Die Arbeiten zur Befestigung des Uferbereiches der Chemnitz in Höhe der Heinrich-Lorenz-Straße gehen voran.

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Seit April vergangenen Jahres werden die durch das Jahrhunderthochwasser 2002 herausgespülten Steine durch neue ersetzt. Damit werden die letzten Schäden der Naturkatastrophe beseitigt. Außerdem soll die Böschung neu begrünt und die Sohlstruktur der Chemnitz durch eine unebene Oberfläche verbessert werden.

So wird unter anderem im Fluss durch herausstehende Steine eine Unterschlupfmöglichkeit für Fische geschaffen. Der Bauabschnitt zur Befestigung des Uferbereiches der Chemnitz erstreckt sich auf einer Länge von 380 Metern.

Besucher des Stadtparks müssen durch die Bauarbeiten weiterhin mit keinen Behinderungen rechnen. Die Landestalsperrenverwaltung investiert in die komplette Erneuerung 450.000 Euro. Voraussichtlich Ende April sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.