Ufer des Schlossteiches wird in Ordnung gebracht

Chemnitz – Am Chemnitzer Schloßteich haben in dieser Woche umfangreiche, gärtnerische Pflegearbeiten an den Uferbereichen begonnen.

Um die Areale besser erreichen zu können wurde der Wasserspiegel um rund 40 Zentimeter gesenkt. Nach dem geplanten Ende der Pflegearbeiten bis zum 15. Dezember soll der Schlossteich wieder auf normales Niveau angestaut werden.

In der Frage, ob der südliche Uferbereich in den kommenden Jahren renaturiert wird, gibt es noch keine Entscheidung. Das nördliche Ufer des Schloßteiches war bereits in den Jahren 2001/2002 von Betonplatten befreit und bepflanzt worden. An der Insel und Richtung Schloßteichwehr sind die Betonteile noch immer Bestandteil der Uferbefestigung.

Laut Baudezernat ist zu prüfen, ob die Stadt parallel zur Sanierung des Pleißenbachkanals auch die Böschungen des Teiches renatuiert.