UKL verschärft Besucher-Regelung

Leipzig- Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens hat das Universitätsklinikum Leipzig erneut die Besucherregelung verschärft.

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens hat das Universitätsklinikum Leipzig erneut die Besucherregelung verschärft. So sollen die Besuche zwar auf das absolute Minimum beschränkt werden, einen vollständigen Besucherstopp soll es aber nicht geben. Weiterhin erlaubt ist das Betreten für Angehörige von Kindern, Hochschwangeren, Schwerkranken und Sterbenden. Dies gilt auch für die COVID-Stationen. Die Regel für den Zutritt lautet: ein Besucher pro Tag und Patient. Für den Zugang müssen die Besucher geimpft, genesen oder getestet sein, demnach ein Zertifikat nach 3G-Regelung vorlegen können. Für notwendige Tests steht das Testzentrum des UKL zur Verfügung.