Umbau Goerdelerring: das müssen Pendler nun wissen

Leipzig - Ab Montag wird die Haltestelle Goerdelerring umgebaut. Fahrgäste können sich auf eine moderne Haltestelle mit mehr Platz und einfachen Umsteigemöglichkeiten freuen. Die Baumaßnahmen sollen im November dieses Jahres abgeschlossen sein.

Noch stehen die Bagger hier an der Haltestelle Goerdelerring still, doch schon ab Montag beginnen umfangreiche Bauarbeiten. In den nächsten Monaten wollen die Leipziger Verkehrsbetriebe diesen Knotenpunkt modernisieren. „Die Fahrgäste werden mehr Platz haben und schneller ein- und austeigen können“, erklärt Marc Backhaus, Sprecher der LVB. Neben der Erneuerung der Gleise und der Haltestellen finden ebenfalls Kanal- und Leitungsarbeiten statt. Aus diesem Grund wird die Haltestelle für fünf Monate bis voraussichtlich 30. August komplett gesperrt. Danach sollen Straßenbahnen die Haltestelle nach und nach wieder anfahren. 

© Leipzig Fernsehen

Parallel zu dem Baustart sollen die Fahrpläne für alle Bus- und Straßenbahnlinien, sowie allen Nightlinern geändert werden. Auch die aktuelle Corona-Krise sorgt für Umstellungen in den Fahrtzeiten. „Wir haben jetzt am 23. März begonnen, den Straßenbahnbereich auf einen 15 Minuten-Takt umzustellen. (…) Ab 30. März tun wir das auch im Busbereich“, so Marc Backhaus. Fahrgäste sollten sich nach Angaben der LVB frühzeitig über mögliche Änderungen und Umleitungen informieren. Die Baumaßnahmen am Goerdelerring sollen voraussichtlich im November dieses Jahres abgeschlossen sein. Die Kosten sind mit rund 15 Millionen Euro veranschlagt.