Umbau Jugendherberge läuft auf Hochtouren

Derzeit werden Abbrucharbeiten im Inneren des ehemaligen Verwaltungssitzes der Chemnitzer Energieversorgung ausgeführt.

Während das 6. Obergeschoß nach historischem Vorbild wieder aufgebaut werden soll, wurde das vierte OG bereits abgerissen.

Geplant ist der Abriss sämtlicher Zusatzbauten aus den 60er Jahren, damit das Haus originalgetreu saniert werden kann. Eigentümer des Komplexes sind die Stadtwerke Chemnitz. Sie werden das Gebäude nach seiner Fertigstellung im Februar 2011 an den Jugendherbergsverband vermieten, der das Haus dann mit 132 Betten betreiben wird.

Umbau und Sanierung des Komplexes sind in 9 Lose eingeteilt, von denen vier bereits vergeben wurden. Bis Ende Mai sollen die Dacharbeiten erfolgen, einen Monat später werden die Rohbauarbeiten abgeschlossen sein. Nach bisherigen Schätzungen wird das Bauprojekt wohl teurer,als die ursprünglich veranschlagten knapp fünf Mio. Euro.

Hintergrund dafür ist der durch die Konjunkturpakete ausgelöste Auftrags-boom der Bauindustrie, der zu einem knapperen Angebot und damit zu gestiegenen Preisen führt. Außerdem ist der Terminplan für den Umbau sehr eng, da die eingesetzten Fördermittel innerhalb bestimmter Fristen zu verbauen sind.

Der Umbau des ehemaligen Kombinatssitzes soll künftig mehr Jugendliche in das Stadtzentrum locken und zur Belebung der Innenstadt beitragen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar