UMFRAGE: Was halten die Dresdner von einer virtuellen Bibliothek?

Die Städtischen Bibliotheken in Dresden planen im Oktober eine virtuelle Bibliothek zu eröffnen.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Mit dem Vorhaben wollen die Städtischen Bibliotheken auf das Mediennutzungsverhalten der Bevölkerung reagieren.

Durch die Virtuelle Bibliothek können die Dresdner sich in Zukunft Bücher, Zeitschriften, Filme sowie Hörbücher und auch Musik per Mausklick ausleihen. Die Dateien werden dann auf dem Computer des Nutzers für eine bestimmte Zeit (Ausleihdauer) gespeichert.

Startschuss für die Virtuelle Bibliothek ist der 24. Oktober 2009, dem Tag der Bibliotheken. 

Wir haben uns unter den Dresdnern umgehört und wollten wissen, ob sie die Virtuelle Bibliothek nutzen würden. Die Meinungen sind gespalten. Viele Dresdner bevorzugen dann doch das gebundene Buch.

Die komplette Umfrage können Sie sich unter dem Beitrag ansehen. Was halten Sie von der Virtuellen Bibliothek? Würden Sie das Angebot nutzen? Kommentieren Sie doch mit!

++

Wie das Wetter in Dresden wird, erfahren Sie hier!