Umfrage: Welche Erfahrungen haben die Chemnitzer mit der Stasi gemacht?

Das Ende der DDR – 20 Jahre ist es nun her. Überall gingen die Menschen auf die Straßen, wie in Leipzig zur Montagsdemonstration am 18. Dezember ´89. 

Hinter ihnen lagen 40 Jahre im SED-Staat. Der Inlands- und Auslandsgeheimdienst der DDR – die Stasi – war das größte Unterdrückungs- und Überwachungsinstrument der SED.

Sie setzten neben massiver Überwachung und Einschüchterung auch Terror und Folter gegen Oppositionelle und Regimekritiker als Mittel ein. Noch heute nach 20 Jahren friedlicher Revolution kommen immer wieder pikante Details über die inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi und deren Bespitzelungen ans Tageslicht.

Auch im sächsischen Chemnitz – damals noch Karl-Marx-Stadt – haben die Einwohner ihre Erfahrungen mit der Stasi gesammelt.

Unserer Kollegen in Chemnitz haben bei den Bürgern mal nachgefragt. Sie finden den Videobeitrag gleich unter dem Text. 

Haben Sie selber auch Erfahrungen mit dem Regime gesammelt. Dann kommentieren Sie doch unter dem Beitrag.

  ++ Keinen Plan für das Wochenende? Unsere Kinotipps helfen weiter!